Seilfassaden

Einzigartige Fassadenkonstruktionen

  • Seilfassaden sind die wohl filigransten Tragekonstruktionen für Gebäudehüllen aus Glas. Sie ermöglichen eine sehr hohe Licht- und Sonnenenergieausbeute und haben trotz ihrer Leichtigkeit Vorteile in der Stabilität.

    Im Vergleich zu Pfosten-Riegel-Fassaden sind SG-Fassaden nicht starr, sondern flexibel. Dies ist kein Zeichen von mangelnder Stabilität – im Gegenteil: Durch ihre Flexibilität sind seilhinterspannte Fassaden beispielsweise sprenghemmend konzipierbar, weil sie die Wucht einer Explosion teilweise absorbieren. Derartige Maßnahmen sind projektspezifisch anzupassen – sprechen Sie uns an.

     

  • Trotz ihrer filigranen Optik sind Seilfassaden sehr stabil. Die Hauptbestandteile einer Seilfassade sind Glas, Punkthalter, Trag- und Spannseile. Die Punkthalter werden direkt mit den Glasscheiben verschraubt. Tragseile halten das Gewicht des Glases, Spannseile sorgen für den notwendigen Zug, der die Fassade in einer stabilen Position hält.

    Trotzdem sind Seilfassaden nicht starr, sondern flexibel. Dies führt dazu, dass seilhinterspannte Fassaden Erschütterungen durch Explosionen oder ähnliches teilweise absorbieren können. Eine sprenghemmende Ausführung ist somit möglich.