ISOLAR Vacurex®

Dämmpaneele

  • ISOLAR VACUREX® kann wie ein Isolierglas in die Fassadenkonstruktion eingesetzt werden. Der Mehraufwand durch die wesentlich größere Einbaudicke üblicher Warmpaneele und die sonst notwendigen Maßnahmen zur Entlüftung der Warmpaneele entfällt. ISOLAR VACUREX® erreicht bereits mit einer nur 16 mm starken Vakuum-Dämmplatte (Scheibenzwischenraum 18 mm) einen U-Wert von 0,3  W/m²K. Schon mit wenig dickeren Vakuum-Dämmplatten sind noch geringere U-Werte realisierbar – solche Werte erreichen konventionelle Warmpaneele nur über eine um ein Vielfaches größere Einbaudicke. Auch das Gewicht von Aufbauten mit ISOLAR VACUREX® ist deutlich reduziert. Möglich wird dies durch den Einsatz von Aluminiumblechen als Innen- und / oder Außenelemente der Isolierglaseinheit.

    ISOLAR VACUREX®  kann außerdem mit Zusatzeigenschaften moderner Multifunktionsgläser ausgestattet werden, so z. B. mit erhöhter Schalldämmung von 44 dB oder angriffhemmenden Eigenschaften. Seine Einsatzgebiete findet ISOLAR VACUREX® im Brüstungsbereich von Fassaden, insbesondere wenn dort ebenfalls auf geringe Einbaudicken geachtet werden muss.

  • ISOLAR VACUREX® Vakuumpaneele sind extrem hoch wärmedämmende Fassadenelemente, die sich von  herkömmlichen Wärmedämmpaneelen vor allem durch die Anwendung völlig neuer Werkstoffe und innovativer Technologien unterscheiden.

    Der hohe Wirkungsgrad des ISOLAR VACUREX® Paneels entsteht durch den Einsatz von pyrogener Kieselsäure – ein hoch poröses Material, das sich hervorragend zur Wärmedämmung eignet. Diese Eigenschaft der Kieselsäure wird nochmals entscheidend verbessert, indem Platten aus pyrogener Kieselsäure in luftdichte Spezialfolie verpackt und anschließen evakuiert werden. Moderne Isolierglastechnik schützt die Vakuum-Dämmplatten dauerhaft gegen mechanische Beschädigungen aller Art.

    In Verbindung mit dem vielseitigen Werkstoff Glas ergibt sich so ein optisch ansprechendes, individuell gestaltbares Hochleistungspaneel mit reduziertem Gewicht und geringer Einbaudicke.