Einscheiben-Sicherheitsglas

ESG

  • Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) von Arnold Glas ist aufgrund seiner Herstellung gegenüber Floatglas deutlich biegebruch-, schlag- und stoßfester sowie temperaturbeständiger. Im Falle eines Glasbruchs zerfällt ESG in stumpfkantige kleine Krümel und stellt so ein geringeres Verletzungsrisiko dar. Es eignet sich daher insbesondere für Anwendungen, die ein erhöhtes Sicherheitsbedürfnis aufweisen, zum Beispiel Glastüren, Duschkabinen, Kühltheken, Ganzglas- und Sportanlagen sowie Fassadengläser.

    Vorteile von ESG auf einen Blick:

    • Erhöhte Temperaturwechselbeständigkeit
    • Erhöhte Stoß- und Schlagfestigkeit
    • Erhöhte Biegebruchfestigkeit
    • Niedrigeres Verletzungsrisiko beim Bruch durch Zerfallen in stumpfkantige Krümel
  • Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) besteht aus einer einzigen, speziell wärmebehandelten Scheibe. Das Glas wird während der Herstellung im Vorspannofen auf ca. 700 Grad Celsius erhitzt und danach schlagartig wieder abgekühlt. Dabei kühlen sich die oberflächennahen Zonen des Glases schneller ab als der innere Kern. So entsteht im Kern eine Zug- und in der Oberfläche eine Druckspannung. Durch diesen sogenannten Vorspannprozess besitzt ESG eine erhöhte Stoß- und Schlagfestigkeit.

    Des Weiteren ist es unempfindlicher gegenüber großen Temperaturunterschieden als unbehandeltes Glas. Bei einem Bruch zerfällt ESG in zahllose stumpfkantige Krümel. Eine Bearbeitung, zum Beispiel zuschneiden, bohren, Kanten schleifen ist nach dem Vorspannen nicht mehr möglich.